Energiebehandlungen – Erfahrungsberichte

Möglich ist alles und viel mehr, wenn der Klient offen und bereit ist das Blockierungen sich zu lösen

Detlef, 74 Jahre kommt mit Depressionen zu mir in die Praxis. Vor 14 Jahren war er wochenlang in einer psychiatrischen Klinik und wurde auf Medikamente eingestellt und therapiert. Jetzt hat sein Zustand sich wieder verschlechtert. Er und auch sein Arzt sind verzweifelt. Er steckt wieder in einer Depression. Er hat seine Ausstrahlung verloren, läuft total gekrümmt durchs Leben, kaum Selbstbewusstsein, keine Zukunftsperspektiven. Oft ist er in seine Gedanken versunken und nimmt dadurch viel aus seiner Umgebung nicht richtig wahr. Sein Arzt sagt zu ihm “Sie sind zur Zeit mein schwierigster Fall”. Ich behandel Detlef A.. mit der Energiebehandlung „Geistiges Heilen mit den Lichtwesen“. Er selbst bemerkt die positive Veränderung, erst gar nicht. Aber ich merke es und sein Umfeld. Beim nächsten Arztbesuch sagt dieser: “Herr A. was ist passiert? Sie haben eine ganz andere Ausstrahlung bekommen”. Es ging ihm durch meine Behandlungen immer besser und besser. Ein weiterer Nebeneffekt, er konnte die Schnarch-Maske, die ihm kurz vorher im Schlaflabor verordnet wurde wieder zurückgeben. Er braucht sie nicht mehr.
Detlef A., Hamburg

Ulla S., 54 Jahre kommt nach einer sehr langen Odyssee von Migräneanfallen. 54 Jhre zu mir in die Behandlung. Weil sie die Schmerzen nicht aushält, grieft Sie immer häufiger zu starken Tabletten, weil sie ohne diese Hammertabletten nicht arbeiten und Ihren Alltag bewältigen kann. Obwohl Sie 10 Wochen in Hamburg in der Schmerzklinik war hören die Anfällt nicht auf. Dort wird ihr empfohlen zur Entspannung Antidepressiva einzunehmen. Aber dennoch plagen sie  Migräneattacken. Sie treten unter anderem immer auf wenn sie ihre Periode bekommt. Zum 4. Behandlungstermin “Geistiges Heilen” kommt Ulla S. mit Migräne im Anfangsstadium. Mit Unterstützung der Lichtwesen behandle ich sie. Hinterher fühlt sie sich leichter und die Migräne, mit der sie zu mir gekommen ist, war fast weg. Nach 1 1/2 Std. war sie beschwerdefrei. In der Zwischenzeit bekam sie Ihre Monatsblutung, aber keine Migräneattacke mehr. Jetzt ist sie frei von Ihren Schmerzen.
Ulla S., Buchholz